Streich- und Zupfkonzert "Capella pizziarco"

Eine Reise durch die klassische Zeitgeschichte

Live bei uns vor Ort in der Senioren-Residenz Wörth am Main: "Capella pizziarco". Ein neuartiges Ensemble von Frank Wittstock und seinem Orchester, das uns am Samstag, den 25. Januar 2020 in die Zeitepoche der Renaissance und des Barock entführte. Kurzweilig, gefühlvoll und traumhaft schön!

Das Ensemble "Capella pizziarco" entstand aus dem "Zupfensemble der Wanderfreunde Wörth e. V. Da die Anzahl der Spieler über die Jahre stetig abgenommen hatte und das Zupfensemble in dieser Besetzungsgröße kaum noch spielfähig war, öffnete sich das Ensemble für andere Instrumentalisten und beschreitet damit seit 2019 gleichzeitig den Weg zu einem neuen programmatischen Schwerpunkt. "Capella pizziarco" spielt vorwiegend Musik der Renaissance und des Barock.

"Capella pizziarco" ist eine Wortkreation aus den Begriffen
"pizzicato" (gezupft) und "arco" (gestrichen).

Da es für diese ungewöhnliche, aber reizvolle Besetzung von Mandolinen, Mandolen, Gitarren, Geigen, Bratschen, Cello und Cembalo keine originale Literatur gibt, spielt das Ensemble Bearbeitungen von Werken dieser beiden Epochen, die ausnahmslos vom musikalischen Leiter, Frank Wittstock, angefertig werden. Frank Wittstock ist Lehrer für Gitarre und stellvertretender Musikschulleiter an der Musikschule Obernburg e. V.

Die gespielten Werke in der Senioren-Residenz Wörth am Main:

  1. Ouvertüre zur Oper "La purpura de la rose" – Torrejon y Velsaco
  2. "Schafe können sicher weiden" – Johann Sebastian Bach
  3. "Cantus Caravaggio II" – Jordi Savall
  4. "Marionas" – Gaspar Sanz
  5. "Cantus Caravaggio I" – Jordi Savall
  6. "Ballo di Mantova" – Anonym

Zurück